Informationen für Psychotherapeuten in Ausbildung

Die nach der Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Psychotherapeutengesetzes (PsychTh-APrV) vorgeschriebene „praktische Tätigkeit“ (PT) kann in unserer Einrichtung im Rahmen der PT1 (§ 2, Abs. 2 Nr. 1) mit 1.200 Stunden über 1 Jahr und oder PT2 (§ 2, Abs. 2 Nr. 2) mit 600 Stunden über sechs Monate durchgeführt werden.

Beim Einsatz im voll- und/oder teilstationären Setting werden Sie unter fachkundiger Anleitung und Supervision über einen längeren Zeitraum an der Behandlung von Patienten beteiligt, sodass Sie fallbezogen Erfahrungen über die akute, abklingende und chronische Symptomatik unterschiedlicher psychischer Erkrankungen erwerben.

Sie lernen das kooperative und kollegiale Arbeiten im multiprofessionellen Team während der klinischen Behandlung und die Weitervermittlung in die nachstationäre Versorgung kennen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen im Haus ergänzen das Wissen um Rahmenbedingungen, Psychopharmakotherapie und das Anwenden von Psychotherapeutischen Standardverfahren.

Die ausführliche Diagnostik, Fallkonzeption sowie einzel- und gruppentherapeutische Interventionen werden nach wissenschaftlich geprüften, verhaltenstherapeutischen Standards auf Basis der Kognitiven Verhaltenstherapie durchgeführt.

Informationen zur Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sollten umfassen:  

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Prüfungszeugnisse
  • Tätigkeitszeugnisse
  • ggf. Zeugnisse und Qualifikationsnachweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung Praktische Tätigkeit“ elektronisch als PDF-Dokument an unsere leitende Psychologin Dipl.-Psych. Nicole Radzei.

Kontakt Dipl.-Psych. Nicole Radzei

Leitende Psychologin

Telefon: 030 5472 – 7824
E-Mail: n.radzei@fvbk.de