Station 1 für Gerontopsychiatrische Behandlung

Station 1 für die Behandlung von psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter (Gerontopsychiatrie)

Auf der gerontopsychiatrischen Station 1 werden verschiedene Krankheitsbilder bei Patientinnen und Patienten ab dem 65. Lebensjahr behandelt. Dazu gehören u.a. Depression, Angststörungen, Schizophrenie, Verhaltensauffälligkeiten bei Demenz und wahnhafte Störungen. Insgesamt stehen 25 vollstationäre Behandlungsplätze zur Verfügung. Unser Team besteht aus Ärzten mit fundierten psychiatrischen und neurologischen Erfahrungen, examinierten Pflegekräften und Altenpflegern, einer gerontopsychiatrisch erfahrenen Psychologin sowie einer Physio- und Ergotherapeutin.

Leistungsspektrum

Wir bieten ein multimodales Behandlungskonzept unter Einbeziehung verschiedener Berufsgruppen an. Dazu gehören:

  • ausführliche psychiatrische und neurologische Diagnostik inklusive neuropsychologischer Leistungsdiagnostik und der Bestimmung von Biomarkern beispielsweise durch Untersuchung des Liquors. Selbstverständlich werden auch andere körperliche Erkrankungen einbezogen.
  • Psychotherapeutische Unterstützung: Einzel- und Gruppentherapie, insbesondere bei Depression, Anpassungsstörungen und leichten kognitiven Störungen
  • Reflektierte medikamentöse Behandlung unter sorgfältiger Nutzen- und Risikoabwägung („weniger kann manchmal mehr sein“)
  • Pflegegruppen zur Unterstützung der Tagesstrukturierung und Tag-/Nachtrhythmik
  • Ergotherapie zur Erhaltung alltagspraktischer Leistungen und zum Training kognitiver Fähigkeiten
  • Physiotherapie im Einzel- und Gruppensetting
  • Aktivierende Musiktherapie
  • Betreuung durch unseren Sozialdienst: Individuelle Beratung inklusive Hilfestellungen bei der Optimierung der ambulanten und gegebenenfalls stationären Versorgung
  • Angehörigenberatung durch alle Berufsgruppen

Oberarzt: Priv. Doz. Dr. med. Arnim Quante
Pflegerische Leitung: Karin Knick

Kontakt Station 1 für die Behandlung von psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter

Bitte melden Sie sich telefonisch an.

Telefon: 030 5472 – 7810