Freitag 16.10.2020 Neues Hilfsangebot für Opfer von Gewalttaten

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz bietet Betroffenen von Straftaten seit kurzem auf der Plattform www.hilfe-info.de schnelle und einfache Informationen über verschiedene Hilfsangebote nach der Gewalttat. Unter anderem erläutert Priv.-Doz. Dr. Olaf Schulte-Herbrüggen, Ärztlicher Leiter der Traumaambulanz Berlin, in einem Erklärfilm die Arbeitsweise der Traumaambulanz:  „Die Traumaambulanz bietet im Rahmen des Opferentschädigungsgesetzes psychotherapeutische Unterstützung für erwachsene Frauen und Männer, die Opfer einer Gewalttat wie beispielsweise einem Überfall, einer Vergewaltigung oder Schlägerei geworden sind. Auch Personen, die Zeuge einer Gewalttat wurden und unter psychischer Belastung leiden, können sich melden. In der Traumambulanz erhalten Betroffene schnelle Hilfe, um mit den psychologischen Folgen der Gewalttat umzugehen.“ 

 

Link zum Informationsvideo zum Angebot der Traumaambulanz

Priv.-Doz. Dr. Schulte-Herbrüggen im Interview
Zurück